29.7.07

...war gestern abend wieder total gut drauf... - ...hab's auf ein Event geschafft und sehr viele liebe Freunde und Bekannte waren mit... - ...hatte total viel Spaß und konnte mich seit langem das erste Mal wieder so richtig freuen, wohl fühlen! Habe getanzt und gelacht, ...so richtig ausgelassen und "verrückt"...allerdings auch ein wenig zu viel Alkohol getrunken *grins*.  Bin um 3 Uhr nach Hause und habe bis 11 Uhr geschlafen.

Heute hatte ich den ganzen Tag keinen Elan zu irgendwas, aber jetzt bin ich wieder sehr gut drauf. Das einzige Problem, welches ich habe ist, dass ich mich wie "benommen" fühle. Aber vielleicht ist das auch nur "Müdigkeit". Ich weiß es nicht...

Was mich jedoch belastet ist die Beziehung zu meinem Mann. Er ist gestern gekommen, war sehr lieb zu mir. Aber ich hatte das Gefühl seine Anwesenheit nicht zu ertragen. Deswegen bin ich auch am Abend alleine losgezogen. Wollte einfach Abstand. Doch ärgert mich mein Verhalten sehr! Warum kann ich nicht einfach die Nähe zu ihm zulassen? Und warum bin ich so extrem kalt zu ihm? Ich mag ihn wirklich sehr und es würde mir  wehtun ihn zu verlieren. Doch ich kann einfach seine Zuneigung und Liebe zu mir nicht zulassen. Das tut mir weh, weil ich Angst habe ihm weh zu tun... - ...und genau aus diesem Grund muss ich dringend daran arbeiten, diesen Zustand zu verändern. Schließlich wünsche ich mir auch nichts sehnlicher als Liebe und Geborgenheit. Ich kann es nur nicht zulassen... JEtzt ist er wieder weg und ich fühle mich alleine wohl... - ...das ist doch total bescheuert!!!

29.7.07 20:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen