Tja, wie soll ich anfangen... - ...das alleine fällt mir schon extrem schwer. Ich brauche ständig irgendeine Orientierung um überhaupt loslegen zu können. Oder etwa nicht nur ich? Geht es anderen genau gleich? – Keine Ahnung. Ich habe ständig das Problem nicht zu wissen: "was ist normal und was ist „übertrieben“?" Wo reagiere ich eigentlich "der Norm entsprechend" und wo komme ich in meine "eigene Wahnvorstellung" hinein. Verdammt noch mal – ich fühle mich einfach total zerrissen!

Mein größtes Ziel ist es, meinen eigenen Gefühlen (ver)trauen zu können. Nach meinen Gefühlen agieren, reagieren und leben zu können. Und nicht ständig die Angst zu haben, von anderen als vollkommen „irre“ wahrgenommen zu werden. Ich will niemand verletzen und habe größte Angst davor verletzt zu werden. Aber warum gelingt mir das nicht? Warum schlittere ich immer in Extreme? Warum kann ich Dinge nicht einfach mal gelassener nehmen? Warum nehme ich alles sofort persönlich? Welche Wege soll ich überhaupt beschreiten? Wann darf ich emotional sein, wann rational? Warum kenne ich nur das „entweder – oder“? Entweder ganz rational & cool, oder vollkommen emotional? Wenn ich Dinge rational angehe, schalten sich meine Emotionen ab. Wenn ich hingegen emotional reagiere, dann höre ich auf zu denken? Wie verdammt noch mal schaffe ich es beides miteinander zu vereinen?